Über den Autor: Jules Welling (Jahrgang 1949), war in den 1980-er Jahren ein bekannter niederländischer Schachjournalist der über zahlreiche Turniere und Wettkämpfe berichtete.

Über seine Erfahrungen mit den Großmeistern des Schachs hat er 1994 in der Edition Marco ein äußerst lesenswertes Büchlein verfasst („Aus erster Hand“). Heute widmet sich Jules Welling wieder seiner großen Leidenschaft, dem Gedichte schreiben. Die vorliegende Geschichte erschien erstmals in der Schachwoche Nr. 50/1986. Für die Schach-Welt hat mir Jules Welling die Erlaubnis erteilt, die Geschichte hier zu veröffentlichen.

Nächste Termine

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

jussupow.de:

Jussupow Schachakademie

DOSB:

Das „Grüne Band“ von Commerzbank und dem Deutschen Olympischen Sportbund ist mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro für die leistungssportliche Nachwuchsarbeit der ausgezeichneten Vereine verbunden.

tatasteelchess.com:

dw.com:

Es gab Zeiten, da war er fast so bekannt wie Albert Einstein: Emanuel Lasker war Deutschlands einziger Schachweltmeister

perlenvombodensee-wordpress.com:

Acht Frauen, eine Mission: den Männerbetrieb Schach aufmischen

Gimmemore.com:

Teste dein Wissen, indem du die nächsten 15 Fragen beantwortest, und finde heraus, ob du das Zeug zum Großmeister hast!

Psychologie-heute.de:

Professionelle Schachspieler werden deutlich älter als ihre Mitbürger.

Youtube:

Dokumentation Susan Polgar

Bayrischer Rundfunk:

Dr. Helmut Pfleger ist Internist, Therapeut und Schachgroßmeister.

Deutscher Schachbund:

 

Die Zeit:

In der Evangelischen Akademie Frankfurt gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema "Das Schachspiel als königliche Sportart".

perlenvombodensee-wordpress.com:

Magnus Carlsens Regentschaft bedeutet für das Schach in vielerlei Hinsicht eine Trendwende...

ifun.de:

Für Einsteiger und Profis: Freie Schach-App Stockfish aktualisiert

Heise.de:

Wie Googles KI Schach veränderte

Youtube:

Imagefilm der Schachstiftung München, 2018.

Max Riedl`s Rätsel:

Zum Seitenanfang