Über den Autor: Jules Welling (Jahrgang 1949), war in den 1980-er Jahren ein bekannter niederländischer Schachjournalist der über zahlreiche Turniere und Wettkämpfe berichtete.

Über seine Erfahrungen mit den Großmeistern des Schachs hat er 1994 in der Edition Marco ein äußerst lesenswertes Büchlein verfasst („Aus erster Hand“). Heute widmet sich Jules Welling wieder seiner großen Leidenschaft, dem Gedichte schreiben. Die vorliegende Geschichte erschien erstmals in der Schachwoche Nr. 50/1986. Für die Schach-Welt hat mir Jules Welling die Erlaubnis erteilt, die Geschichte hier zu veröffentlichen.

Nächste Termine

Di. 11.Dez 19:30 Uhr - 23:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 14.Dez 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 14.Dez 19:30 Uhr -
35. Offene Krefelder Stadtmeisterschaft
So. 16.Dez 10:00 Uhr -
Krefelder SK Turm 3 - Düsseldorfer SK 3
Di. 18.Dez 19:30 Uhr - 23:00 Uhr
Erwachsenentraining

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Heise.de:

Wie Googles KI Schach veränderte

Youtube:

Imagefilm der Schachstiftung München, 2018.

Neujahrs-Schnellschachturnier 2019


http://neujahrs-open.de/Foto Schachklub 2

 PDF Ausschreibung

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Einladung Krefelder Weihnachtsopen 2018

27. bis 30. Dezember20171229 085307 800x600

www.weihnachts-open.de 

 Teilnehmerliste

 

 

Weiterlesen ...

Max Riedl`s Rätsel:

Göttinger Tageblatt:

Fiona Sieber ist in deutscher Schach-Spitze angekommen

dw.com:

Schach-WM: Der Sport für kluge Köpfe stagniert - trotz Magnus Carlsen

Youtube:

SFK-schach.de

Auszeichnung für Sebastian Siebrecht.

Radio Bayern:

"Schach macht schlau"
Ex-Werder-Profi unterstützt Schulprojekt

Spiegel online:

 

Die Zeit:

Als Johann Nepomuk Berger 1933 mit 88 Jahren in seiner Heimatstadt Graz starb...

Goettinger Tageblatt:

„Schach macht schlau“: In Bremen lernen 1500 Schulkinder in einem Pilotprojekt seit dem Sommer in einer wöchentlichen Schulstunde Schach.

Youtube:

Unsitten am Schachbrett

Augsburger Allgemeine:

Alle Infos zur Schach-WM: Termine, Modus TV, Ticker & Stream

Frankfurter Neue Presse:

Vom Handy-Schach zur Weltmeisterschaft

Zum Seitenanfang