Schach verbindet Menschen

 

Handschlag

 

Der Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. vereint Generationen unter einem Dach

Egal ob jung oder alt, ob groß oder klein, Schach ist ein Sport für jedermann, denn auf die geistige Größe kommt es an. Was eine Partie so spannend macht, ist das Ausknobeln der richtigen Eröffnungsstrategie und taktisch kluges Handeln im entscheidenden Moment. Das königliche Spiel schult Konzentration und Ausdauer und macht vor allem Spass. Nachwuchsförderung ist uns ein großes Anliegen. Optimal ist ein Einstiegsalter von fünf Jahren. Immer mehr Kinder und Jugendliche finden den Weg in unser Schachzentrum, wo man nicht nur Schach spielt, sondern sich auch zu Gesprächen trifft. Zwischen den Trainingseinheiten kann man beim Tischtennis oder Kicker abschalten. Die Aussenanlage wird regelmäßig für Zusammenkünfte wie Grillfeste u.s.w. genutzt. Neben Nikolausfeier und Schachnacht sind noch weitere Aktivitäten geplant. Gute Beziehungen innerhalb und außerhalb des Vereins festigen sich durch Freundschaftsspiele. In diesem Sport unterscheidet man Langzeitpartien, die mehrere Stunden dauern können, Schnellschachturniere sowie das allseits beliebte Blitzschach. Auf faires Verhalten wird viel Wert gelegt. Teilnahme an verschiedenen Turnieren bis hin zur Weltmeisterschaft ist möglich.

Auszeichnung Top Schachverein 2020

 

Rap Schach 1 1 566x800

 Video Schach-Rap

10 Vorteile von Schach

 

Wir verfügen auch über ein spezielles Steck-Schachbrett für blinde und sehbehinderte Schachfreunde. 

 Steckschachbrett für Blinde und Sehbehinderte 2

 

 Schach ist eine anerkannte Sportart und kann unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, sozialer sowie ethnischer Herkunft fast überall und jederzeit gespielt werden. Dieses Spiel ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst und hat seitdem nicht an Faszination verloren.

 

Beispiele Schachvarianten:     Schnellschach             Blitzschach             Räuberschach             Simultanschach

Schachglossar

 

Schach bedeutet für uns Gemeinschaft, Freundschaft, Fairness, Respekt,Toleranz, Weltoffenheit, Fantasie, Kreativität, Inspiration, Intuition, Mut, Selbstvertrauen, Konzentration, Strategie, Logik,Taktik, Demut, Akzeptanz, Anerkennung, Ausdauer, Leistungsbereitschaft, Disziplin, Motivation, Entscheidungsfähigkeit, Willensstärke, Geduld, Hingabe, Leidenschaft, Verantwortung, Entschlossenheit, Kultur, Wissenschaft,Kunst, Medizin, Philosophie, Spannung, Entspannung,  Spass, Lebensfreude, Begeisterung, Humor...

„Wie soll ich denn mit Ihnen Schach spielen, wenn Sie mir immer die Figuren wegnehmen?“

Vor und nach dem Denksport können die Kinder im Garten an der frischen Luft toben

P1010007

 

 

 "Beim Schach gewinnt jeder. Hat man Freude am Spiel – und das ist die Hauptsache – dann ist auch eine verlorene Partie kein Unglück!"

(David Bronstein, Schachgroßmeister)

 

Kooperation mit Schulen

                                          (Schulschach-AG Gesamtschule Oppum , hier beim NRW Landesfinale in Kamen)

P1010072

 

(Schachprojekt mit Simultanschachturnier auf dem Schulhof des Ricarda-Huch-Gymnasiums)

projekt

 

P1010069

 

Spiel ohne Ranzen auf der Stadtwaldwiese

 

01 20170715 163312 resized

 

Straßenfest "Fischeln Open"

Fischeln Open 2017

 

Jugendfahrten in den Herbstferien

02 IMG 20171021 104931 800x600

 

Grillfeste

IMG 1319 800x533

 

Weihnachtsfeier inklusive Simultanturnier

20171222 214632 800x800

 

Offene Krefelder Jugend-Stadtmeisterschaften

P1010033

 

Deutsche Jugendmeisterschaften in Willingen

20170610 131527 2 800x422

 

Louis DEM 2016 Willingen

 

 

IMG 1092 2 800x383

 

 

 

 

 

Nächste Termine

Keine Termine

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Zeit online:

Nigel Short (55) war ein englisches Wunderkind, das im Haus unseres gemeinsamen Freundes Frederic Friedel in Hamburg gleichzeitig Blindpartien und Klavier spielte und sich dabei noch angeregt unterhielt.

vereinsapp.sportdeutschland.de:

WER kann bei der Aktion „Sportdeutschland – Die Vereinsapp“ mitmachen?

Alle Sportvereine und Sportverbände, die durch Ihre Mitgliedschaft in Landesportbünden und Spitzenverbänden im DOSB organisiert sind.

Die Teilnahmefrist wird bis zum 31. Dezember 2020 verlängert.

nifbe.de:

Humor ist eine wertvolle Ressource – eine Grundhaltung, die es ermöglicht, festgefahrene Denk- und Handlungsmuster (auch im Sport...) aufzubrechen...

Chess24.com:

Wesley So erlernte das Schachspiel im Alter von sieben Jahren von seinem Vater...

buhl.de:

Teamarbeit im Verein bringt viele Vorteile: Im Gespräch mit anderen entstehen neue Ideen. Unterschiedliche Stärken ergänzen sich und bringen die Sache voran...

ZDF:

Vincent Keymer ist der jüngste Schachgroßmeister der deutschen Geschichte...

Gedichte.de:

Schach des Lebens

Schachticker:

Internet-Zeitung des Badischen Schachverbandes: Ausgabe Juli 2020

Deutscher Schachbund:

1. Newsletter Frauen:
Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
das Frauenreferat hat jetzt auch einen Newsletter, der digital zu lesen ist.
Die erste Ausgabe wurde in Zusammenarbeit von Olga Birkholz, Dan-Peter Poetke und mir erstellt. Wir freuen uns wenn er euch gefällt.

gavagai.de

Schachgeflüster:

Er war die Nr. 3 der Weltrangliste, direkt hinter Kasparow und Karpow. Nach einem tragischen Ereignis wechselte er 1991 nach Deutschland, wo er sein zweites Leben begann und Unterstützung erhielt.

Deutsche Schachjugend:

Für alle von euch, die Inspirationen zum Thema Mädchen- und Frauenschach suchen, und sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten, und vor allem alle, die direkt etwas umsetzen möchten, ist der Mädchen- und Frauenschachkongress ein absolutes Muss!

Youtube:

Großmeister Jan Gustafsson, WGM Josefine Heinemann und WIM Sonja Bluhm kommentieren Das Chessable Masters für euch.

WDR 5:

"Lies mir was vor!" - unter diesem Titel lesen wir Klassiker der Weltliteratur. Begleiten Sie uns auf eine Schiffsreise von New York nach Buenos Aires. "Die Schachnovelle" von Stefan Zweig erzählt von zwei Schachspielern, die zufällig aufeinander treffen.

Schachzwerge Magdeburg:

Um ihre Familien zu entlasten und als wirkliches Team zu Auswärtsfahrten durchstarten zu können, wünschen sich unsere Schachzwerge deshalb nun einen Vereinsbus, mit dem sie gemeinsam und ohne großen Aufwand durch ganz Deutschland reisen können!

Walter Sportpsychologie:

Test zur mentalen Stärke

Zum Seitenanfang