Ausschreibung Offener Schnellschach-Grand-Prix            
                       
Modus                       
                       
Es werden zwölf Schnellschach-Grand-Prix-Turniere gespielt. Die Teilnahme ist für alle offen.  
                       
Es werden 7 Runden nach Schweizer-System gespielt.          
                       
Es gelten die FIDE-Schnellschachregeln. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie.  
                       
                       
 Wertung                     
                       
Jedes Schnellschach-Grand-Prix-Turnier wird wie folgt gewertet:        
                       
Platz: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 17.      
Punkte: 20 17 15 14 13 12 1      
                       
Bei Platzgleichheit zählt als Feinwertung die Summenwertung.        
                       
Die Summe der acht besten Grand-Prix-Einzelwertungen eines jeden Teilnehmers ergibt die Gesamtwertung.
                       
                       
Preise                      
                       
60 €·· •·· 45 €·· •·· 35 €·· •·· 25 €·· •·· 20 €            
                       
für die Plätze 1 bis 5 der Gesamtwertung. Preisgelder werden geteilt.        
                       
Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Spieler auf Platz 1 entscheidet das bessere Streichergebnis über den Titel.
                       
Sind auch diese alle gleich oder hat ein Spieler kein Streichergebnis, wird ein Entscheidungsturnier anberaumt.
                       
                       
Termine                      
                       
Jeweils am dritten Freitag im Monat.              
                       
Folgende Grand-Prix-Turniere werden zusätzlich gewertet:          
                       
Blitz-Vereinsmeisterschaft: März              
                       
Blitz-Stadtmeisterschaft: Dezember              
                       
                       
Meldeschluss                    
                       
Jeweils am Spieltag um 19:55 Uhr  •  Beginn 20:00 Uhr          
                       
Die Anwesenheit im Turniersaal um 20:00 Uhr ist Bedingung für eine Teilnahme.      
                       
                       
Spielort                      
                       
Klubhaus des Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. :          
                       
Johansenaue 1, 47809 Krefeld, Tel. 02151/542233          
                       
Getränke und Snacks werden angeboten.            
                       
                       
Startgeld                    
                       
Mitglieder des SK Turm Krefeld e.V.:  kein Startgeld          
Nichtmitglieder:  1,50 pro Turnier              
                       

 

 

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Di. 22.Aug 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 25.Aug 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 25.Aug 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Turm-Pokal
Di. 29.Aug 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 01.Sep 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

El Aviso:

Schachprobleme als kriminalistische Denksportaufgaben, bester Nährstoff für die kleinen grauen Zellen.

 

Vorarlberg Online:

Mit 14 zur Schach WM:

Die erst 14-jährige Hohenemserin Alexa Nussbaumer qualifizierte sich als einzige Österreicherin für die Schach Weltmeisterschaft in Montevideo in Uruguay...

Die Zeit:

Mit welchem "Geistesblitz" und "Taktikwitz" konnte der Turniersieger Thomas Pollauf als Weißer dem jungen Vorjahressieger Kadir Özden nachweisen, dass dessen Königsstellung (zu) verwundbar war?

Erfurter Frauenschachfestival:

Anlässlich des Schachtages widmet der ANGER 1 dem beliebten Denkersport einen kompletten Aktionstag.

Chess.Com:

Sinquefield Cup:

Nepomniachtchi wurde mit seiner eigenen Analyse von Aronian geschlagen

DOSB:

Für das Projekt "Mehr Inklusion für alle" (MIA) sucht der Deutsche Behindertensportverband (DBS) ab sofort bundesweit zehn Modellregionen, die sich bis zum 30. September 2017 bewerben können.

 

Und noch`n Gedicht

Schachgrafik2

Weiterlesen ...

WM für Menschen mit Behinderung

05. bis 13.10.2017 in Dresden

Anmeldungen müssen bis spätestens 15. September 2017 per E-Mail an das Organisationskomitee gesendet werden.
Der Veranstalter bittet um eine Vorregistrierung bis 31. Juli 2017.

Schach-Ticker:

,,Ich werde nie vergessen, mit welcher Freude die Kinder in den Schach Unterricht kamen."

The Red Bulletin:

Schach-Profi Tania Sachdev: „Beim Schach musst du deinen Geist kontrollieren“.

Wie der Verstand gefordert wird, welche Fähigkeiten ein Schachspieler braucht ...

Schach-Ticker:

Flyer vom Frauenfestival in Erfurt von Wolfgang Fiedler (Turnierleiter DSB Frauen) bei der DFLMM zerissen

Elisabeth Paehtz, zur Zeit unter den 20 besten Schachspielerinnen in der Welt, beklagte sich u.a. in dem Interview über die Arbeit der Frauenkommission.

WDR 5:

In Dortmund trifft sich die Elite des Schachsports. Wer hier mitmischen möchte, braucht gutes Training.

In Deutschland gibt es neben einigen kleineren Aufwandsentschädigungen für Schach kaum einen Cent.

WDR 3:

Das Vereinigungsrecht ist ein sehr wichtiges Grundrecht.

"Vereine ermöglichen es uns, diese Gesellschaft mitzugestalten", sagt er in seinem Kommentar auf WDR 3.

Südkurier:

Mit viel Phantasie lassen die Mögginger die Schachfiguren lebendig werden...

Zum Seitenanfang