1851

Gründung des Vereins mit damals bereits 70 Mitgliedern aus Anlaß des Sieges von Prof. Adolf Anderssen beim internationalen Turnier zu London. Prof. Anderssen wurde Ehrenmitglied.

 

 

1861

Gründung des Westdeutschen Schachbundes -heute Schachbund NRW- auf Anregung des Schachklub Turm.

 

 

1871

Ausrichtung des Schachkongresses des Westdeutschen Schachbundes. Sieger Prof. Adolf Anderssen

 

 

1901

Gründung des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 auf Anregung des Schachklub Turm anläßlich seines 50 jährigen Jubiläums.

 

 

1911

Ausrichtung des Wettkampfes Rheinisch-Westfälischer Schachbund gegen den Niederländischen Schachbund.

 

 

1926

Simultanspiel des Exweltmeisters Dr. Emanuel Lasker - ebenfalls Ehrenmitglied des Klubs - und Wiederausrichtung des Wettkampfes Rheinisch-Westfälischer Schachbund gegen den Niederländischen Schachbund.

 

 

1938

Vierter Platz in der Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft bei 14 teilnehmenden Mannschaften. Ausrichtung eines Meisterturniers, das punktgleich von den beiden Deutschlandmeistern Eliskases und Kieninger gewonnen wurde.

 

 

1941

Meisterturnier mit Großmeister Bogoljubow als Sieger.

 

 

1946

Ausrichtung des ersten Treffens der deutschen Landesverbände zur Wiederbegründung des deutschen Schachbundes nebst stark besetztem Meisterturnier.

 

 

1951

Zum 100jährigen Jubiläum Veranstaltung des ersten Länderkampfes einer deutschen Nationalmannschaft nach dem 2. Weltkrieg gegen Jugoslawien. In der deutschen Mannschaft spielte neben bekannten GMs wie Bogoljobow und Unzicker der damals 20-jährige Karl Heinz Brandenberg, später Vereinspräsident,mit.

 

 

1955

Ausrichtung der Deutschen Damen - Einzelmeisterschaft

 

 

1963

Ausrichtung der Deutschen Damen - Einzelmeisterschaft

 

 

1967

Länderkampf gegen die Niederlande in Krefeld

 

 

1969

Länderkampf gegen die Niederlande in Krefeld

 

 

1983

Internationales Jugendturnier in Krefeld und siebter Platz unseres Mitglieds Renate Schmidt bei der ersten Mädchenweltmeisterschaft in Mexico.

 

 

1985

Renate Schmidt wird Deutsche Mädchenmeisterin. Einweihung des Krefelder Schachzentrum Schönwasserpark

 

 

1986

Erste Offene Deutsche Einzelmeisterschaft in Krefeld. Sieger GM Dr. J. Nunn vor GM N. Short

 

 

1991

Anke Koglin wird Deutsche Damenmeisterin.

 

 

1992

Das Damenteam wird Deutscher Vizemeister im Blitzschach.

 

 

1994

Ekaterina Borulya gewinnt die Offene Deutsche Damenmeisterschaft und wird Großmeisterin.

 

 

1995

Ausrichtung der Deutschen Damen Einzelmeisterschaft in Krefeld

 

 

1996

Das Damenteam gewinnt die Deutsche Pokalmeisterschaft, ein Erfolg der

 

 

1997

wiederholt wird.

 

 

1998

Unser Verein tritt mit acht Herren-, zwei Damen- und sechs Jugendmannschaften in den verschiedenen Klassen bis hin zur Bundesliga an.

   
2001 Unser Verein feiert sein 150jähriges Jubiläum, als ältester Sportverein in Krefeld.

 

Suche

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Fr. 20.Okt 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 20.Okt 19:45 Uhr -
Schnellschach-Grand-Prix
Di. 24.Okt 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 27.Okt 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Fr. 27.Okt 19:30 Uhr -
Krefelder Stadtmeisterschaft

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

17.Benefiz-Turnier Herne

Schnellschachturnier Samstag, 28.10.17

Schirmherrin des Turniers ist die Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering, Ehefrau des ehemaligen Vizekanzlers Franz Müntefering. Sie sagt:“Dieses Schachturnier ist nicht nur für kluge Denker, es ist auch ein Turnier, ausgerichtet mit und für Kinder des Ev. Kinderheims.

SK Dinkelsbuehl:

Zwei Schachspieler sind schon seit Stunden in eine Partie vertieft. Plötzlich ruft der eine: "Schach!". Darauf der andere: "Sie reden und reden und reden ....."

3. Krefelder Weihnachtsopen

  

Turm 3

 

 ,,Turnier für Jugendliche und Erwachsene!"

Weiterlesen ...

Schach-Ticker:

Iranische WGM wechselte den Verband

Dorsa Derakhshani (geboren 1998 in Teheran) ist eine iranische Frauengroßmeisterin und Internationale Meisterin. Sie verfügt über eine Lizenz als FIDE Journalistin...

Konfliktmanagement im Sportverein:

Wie streitet man fair und konstruktiv?

"Konflikte haben u.a.gute Seiten: Sie schrecken die Beteiligten aus ihrem gewohnten Trott und bringen Dinge auf den Tisch, die sonst um des lieben Friedens willen totgeschwiegen würden: eine gute Chance für Verbesserungen und Entwicklung..."

Weiterlesen ...

DOSB:

Testet unseren Schachklub auf "Familienfreundlichkeit"

Auf Anregungen sind wir sehr gespannt!

Deutscher Schachbund:

Ralf Chadt-Rausch und Frank Neumann haben am 19. September ihren Rücktritt von allen Ämtern erklärt. Damit sind zurzeit die Posten des Vizepräsidenten Finanzen, des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit ...

Aktion "Du und Dein Verein"

 

abgestimmt

Weiterlesen ...

SWR2:

Eröffnungen im Schach

Schach-Spieleröffnung mit sechs Buchstaben?

Schach und Kreativität

Schach fördert das kreative Denken und dieses wiederum braucht man für`s Schachspielen. Aber was ist das -  Kreativität ? Hier einige Definitionen:

Weiterlesen ...

Chessbase:

"Schach ist das beste Spiel der Welt"
– Das sagt Anna Cramling Bellon in einem kurzen "Film about Chess"

Wochenblatt:

,,Er zog seinen Turm auf die Grundlinie, rief ‚Matt!‘ und verließ den Turniersaal. Als er nicht mehr zu sehen war, machte ich einen Zug – es war nämlich kein Matt – und drückte die Uhr."

Die Zeit:

Seit jeher war das Schachspiel (auch) ein symbolisches Abbild des Krieges. Daran wurde ich kürzlich im tschechischen Teplice (früher Teplitz-Schönau) durch die Ausstellung Teplické Katastrofy erinnert...

Der 24-jährige Großmeister Ding Liren qualifiziert sich als erster Chinese der Geschichte für das Kandidatenturnier.

 

Chessbase:

Mädchen- und Frauenschachkongress in Mettmann

Sieben Männer sahen sich zweiundzwanzig Frauen gegenüber! 

„... ernst genommen werden als Gruppe, die aus Freude ohne Leistungsgedanken Schach spielt und auch lernen will, aber ohne großen Ehrgeiz ist.

"Frauenschach": Ein irreführender und kontraproduktiver Begriff

FM Alisa Melekhina hält den Begriff für veraltet, für einen Verstoß gegen das Leistungsprinzip und möchte ihn gerne abschaffen.

MDR:

Die Albert-Schweitzer-Schule Leipzig ist die erste Förderschule in Deutschland, der die Auszeichnung "Deutsche Schachschule" verliehen wurde.

Zum Seitenanfang