1851

Gründung des Vereins mit damals bereits 70 Mitgliedern aus Anlaß des Sieges von Prof. Adolf Anderssen beim internationalen Turnier zu London. Prof. Anderssen wurde Ehrenmitglied.

 

 

1861

Gründung des Westdeutschen Schachbundes -heute Schachbund NRW- auf Anregung des Schachklub Turm.

 

 

1871

Ausrichtung des Schachkongresses des Westdeutschen Schachbundes. Sieger Prof. Adolf Anderssen

 

 

1901

Gründung des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 auf Anregung des Schachklub Turm anläßlich seines 50 jährigen Jubiläums.

 

 

1911

Ausrichtung des Wettkampfes Rheinisch-Westfälischer Schachbund gegen den Niederländischen Schachbund.

 

 

1926

Simultanspiel des Exweltmeisters Dr. Emanuel Lasker - ebenfalls Ehrenmitglied des Klubs - und Wiederausrichtung des Wettkampfes Rheinisch-Westfälischer Schachbund gegen den Niederländischen Schachbund.

 

 

1938

Vierter Platz in der Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft bei 14 teilnehmenden Mannschaften. Ausrichtung eines Meisterturniers, das punktgleich von den beiden Deutschlandmeistern Eliskases und Kieninger gewonnen wurde.

 

 

1941

Meisterturnier mit Großmeister Bogoljubow als Sieger.

 

 

1946

Ausrichtung des ersten Treffens der deutschen Landesverbände zur Wiederbegründung des deutschen Schachbundes nebst stark besetztem Meisterturnier.

 

 

1951

Zum 100jährigen Jubiläum Veranstaltung des ersten Länderkampfes einer deutschen Nationalmannschaft nach dem 2. Weltkrieg gegen Jugoslawien. In der deutschen Mannschaft spielte neben bekannten GMs wie Bogoljobow und Unzicker der damals 20-jährige Karl Heinz Brandenberg, später Vereinspräsident,mit.

 

 

1955

Ausrichtung der Deutschen Damen - Einzelmeisterschaft

 

 

1963

Ausrichtung der Deutschen Damen - Einzelmeisterschaft

 

 

1967

Länderkampf gegen die Niederlande in Krefeld

 

 

1969

Länderkampf gegen die Niederlande in Krefeld

 

 

1983

Internationales Jugendturnier in Krefeld und siebter Platz unseres Mitglieds Renate Schmidt bei der ersten Mädchenweltmeisterschaft in Mexico.

 

 

1985

Renate Schmidt wird Deutsche Mädchenmeisterin. Einweihung des Krefelder Schachzentrum Schönwasserpark

 

 

1986

Erste Offene Deutsche Einzelmeisterschaft in Krefeld. Sieger GM Dr. J. Nunn vor GM N. Short

 

 

1991

Anke Koglin wird Deutsche Damenmeisterin.

 

 

1992

Das Damenteam wird Deutscher Vizemeister im Blitzschach.

 

 

1994

Ekaterina Borulya gewinnt die Offene Deutsche Damenmeisterschaft und wird Großmeisterin.

 

 

1995

Ausrichtung der Deutschen Damen Einzelmeisterschaft in Krefeld

 

 

1996

Das Damenteam gewinnt die Deutsche Pokalmeisterschaft, ein Erfolg der

 

 

1997

wiederholt wird.

 

 

1998

Unser Verein tritt mit acht Herren-, zwei Damen- und sechs Jugendmannschaften in den verschiedenen Klassen bis hin zur Bundesliga an.

   
2001 Unser Verein feiert sein 150jähriges Jubiläum, als ältester Sportverein in Krefeld.

 

Facebook Meldungen

öffnen

Nächste Termine

Di. 27.Jun 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining
Fr. 30.Jun 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendtraining
Sa. 01.Jul 15:00 Uhr - 20:00 Uhr
Jugend-Stadtmeisterschaft
Di. 04.Jul 19:00 Uhr - 00:00 Uhr
Sommerturnier 2017
Di. 04.Jul 19:30 Uhr - 00:00 Uhr
Erwachsenentraining

Aufgabe des Tages

SCHACH AUS ALLER WELT

Chessbase:

Deutschlands jüngster Großmeister:

Im Alter von 17 Jahren, 9 Monaten und 13 Tagen erzielte Dmitrij Kollars seine dritte und letzte GM-Norm ...

ARD:

Doping im Schach?

Die Mainzer Unimedizin wollte es wissen und hat interessante Details herausgefunden.

SV Werder Bremen

Schach ist eine Kunst, ein königliches Spiel, aber in jedem Fall auch ein Sport – und der wird beim SV Werder Bremen seit Jahren auf Bundesliga-Niveau gespielt.

 

Die Zeit:

,,Wegen der nach ihm benannten Eröffnung 1.f4 ist Henry Bird (1830 bis 1908) immer noch bekannt..."

Lausitzer Rundschau:

Nicht nur in der Schule, sondern auch in ihrer Freizeit trainiert die 14-Jährige ihr Gehirn wie andere die Armmuskeln.

Deutscher Schachbund:

Meinungsumfrage 2017

Wie kommen die meisten Schachfreunde zum Schachsport? Wer vermittelt ihnen den Spaß am Schach?

Sputnik:

Anatoli Karpow hat an der Spitze einer Delegation der russischen Staatsduma (Parlamentsunterhaus) an einem Hobby-Schach-Turnier im Bundestag teilgenommen.

,,Im Schach habe ich es gelernt,..., zu analysieren, Schwächen und Stärken des Gegners richtig einzuschätzen ..."

Spox:

Mit einer Elo-Zahl von 2.789 gehört Großmeister Levon Aronian zu den besten Schachspielern der Welt.

,,Ich war immer der Meinung, dass Frauen gegen Männern spielen sollten."

WDR 5

Schach ist doch nur ein Spiel, oder? Warum spielen und die Freude daran für unser Leben so wichtig ist. Interview mit Hirnforscher Gerald Hüther.

Zum Seitenanfang